22. ART Berlin City

Die 22. Auflage der "ART Berlin City 2020" - internationale Messe für zeitgenössische Kunst & Design, präsentiert von der Galerie Dikmayer Berlin Mitte - findet vom 19.09. bis 27.09.2020 statt. Schwerpunkte sind eine Sonderschau russischer und postsowjetischer Malerei sowie Werke aus der Kunstsammlung Dikmayer Berlin in Kooperation mit dem Henry van de Velde Museum - Haus Schulenburg Gera.


Vernissage am 19.09. 2020 Beginn: 15 Uhr 00 Ende: ca.: 19 Uhr Standort: Internationales Handelszentrum, Glashalle, Friedrichstrasse 95, 10117 Berlin.


Laudatoren sind Guido Herrmann, Vorsitzender Standortverein DIE MITTE e.V. (angefragt), Dr. Alexander Tettenborn, Präsident des Förder&Freundeskreises der Galerie Rainer Goesmann, Kunstsammler Berlin & Inhaber Generalagentur Feuersozietät Kantstrasse Charlottenburg von Berlin


Konzept

Die Ausstellung ist eine Sonderschau russischer Malerei der Gegenwart und postsowjetische Kunst. Gezeigt werden Werke, die sich der Idee der weltweit renommierten Stilrichtung realistisch-gegenständlicher und phantastischer Kunst (Wiener Schule des Phantastischen Realismus) verschrieben haben. Zu sehen sind Werke von Kandinsky, El Lissitsky, Lazerejv, Nikolajew, Fedorova u.a.

Ein weiterer Schwerpunkt der Messe sind Kunstwerke aus Sammlung Dikmayer Berlin. Seit Gründung der Galerie im Jahre 1992 sammelt der Galerist Künstler dieser Stilrichtungen. Dazu zählen national und international angesagte sowie junge Künstler wie Ernst Fuchs und Rudolf Hausner (Wien), Torsten Gehardt, Bernd Schiller, Jutta Maria Clemens, Michael Schnittmann, Kim Weitzendorf (Berlin).


Die seit vielen Jahren beststehende enge Kooperation mit dem Henry van de Velde Museum - Haus Schulenburg Gera und dessen Art Director Dr. Volker Kielstein wirkt sich unmittelbar auf die Auswahl der Künstler und das Messekonzept aus. Das Haus und Museum stehen als Gesamtkunstwerk des Bauhauses und dessen Erbauer van de Velde.


Das aktuelle Konzept der Messe, näher in die Mitte und der traditionsreichen Geschäfts -und Kulturmeile Berlins, der Friedrichstrasse, zu rücken, ist aufgegangen. Dabei bietet die Einbeziehung des zentralen Messestandorts im Regierungsbezirk und weltweit bekannter ansässiger Kulturstätten und-institutionen, Geschäftsketten und Touristenattraktionen (Gemäldegalerie, Neues und Altes Museum, Kaufhaus Galeries Lafayette, Kulturkaufhaus Dussmann, Friedrichstadtpalast und Boulevard Unter den Linden u.v.a) den ausstellenden Künstlern ein attraktives Forum.


Die Galerie arbeitet mit der Standortvertretung DIE MITTE e.V. und der WBM Berlin Mitte zusammen. Das Atrium des IHZ unterstützt mit seiner futuristischen und großzügig angelegten Architektur einen herausragenden Standort der Präsentation der Kunst.

Auch in diesem Jahr ist ein Rahmenprogramm geplant. Dazu gehören Führungen in der historischen und neuen Mitte von Berlin sowie in den umliegenden weltberühmten Kunstsammlungen auf der Museuminsel und Privatsammlungen.

Erwartet werden zahlreiche Kunstfreunde, Sammler und Geschäftsleute, um neue Kunst zu sehen und zu kaufen.

DIE MITTE e.V. - 360° Berlin 

Friedrichstraße 95, 10117 Berlin

T:  030 20962390

M: info@die-mitte.berlin

  • https://www.facebook.com/DieMitte.Be
  • DIE MITTE bei twitter
  • linkedin.com/company/die-mitte-berli
  • XING
  • DIE MITTE News Feed
  • Instagram
  • DIE MITTE auf Youtube