Im Prinzessinnenpalais eröffnet ein neuer Kulturort


Kunst, Kultur und ein Museumscafé mit Fusion-Küche: Das soll es ab September 2018 im Prinzessinnenpalais Unter den Linden geben.

„Unter den Linden ist unter den Palmen“ hat Peter Fox 2008 gesungen und wird damit wohl die Palmen in den Autohäusern an der Friedrichstraße gemeint haben. Jahrelang war „Unter den Linden“ aber vor allem: auf der Baustelle. Die Verlängerung der U5, die Sanierung von Staatsbibliothek und Staatsoper, der Schlossneubau – die Berliner hätten sich so daran gewöhnt, möglichst schnell weiterzugehen, dass sie „die Linden“ nun wieder ganz neu entdecken müssten, glaubt Svenja von Reichenbach, die Leiterin der Kunsthalle der Deutschen Bank.

Als von Reichenbach das sagt, steht sie selbst mitten in einer Baustelle. Seit anderthalb Jahren baut die Deutsche Bank das historische Prinzessinnenpalaiszu einem modernen Austellungs- und Veranstaltungshaus um. In dem Pa