KONTAKT

DIE MITTE e.V. - 360° Berlin 

Friedrichstraße 95 , 10117 Berlin

T 030 20962390

M info@die-mitte.berlin

  • https://www.facebook.com/DieMitte.Be
  • DIE MITTE bei twitter
  • linkedin.com/company/die-mitte-berli
  • XING
  • DIE MITTE News Feed
  • Instagram
  • DIE MITTE auf Youtube
  • Mitglieder Gruppe bei Facebook
  • Mitglieder Gruppe bei LinkedIn

Valentinstag und Krimidinner im Westin Grand Berlin

02.02.2020

Fondue zum Valentinstag

 

 

Westin Grand Berlin Küchenchef Peter Hampl hat ein Herz für Verliebte. In seinem festlich eingedeckten Restaurant Relish bietet er zum Valentinstag am 14. Februar 2020 ein exklusives Fondue an. Zur Einstimmung gibt ein Glas Champagner; Filet vom Apfelschwein, Kalbsfilet, Landentenbrust, Grenaille- und Süßkartoffeln, verschiedene Gemüsesorten mit leckeren Dips und Brotvariationen versprechen einen kulinarisch reizvollen Abend zu zweit. Bei einem Überraschungsdessert des Küchenchefs finden Süßschnäbel einen würdevollen Abschluss.

 

Der Preis für das Valentinstag-Fondue beträgt 96,00 Euro pro Person inklusive Getränkepauschale mit einem Glas Champagner, Hauswein, Bier, Wasser Kaffee und Tee.

 

Reservierungen bis 12. Februar 2020 unter + 49 30 20 27 31 77 oder restaurant@westin-berlin.com

Relish Restaurant im The Westin Grand Berlin 

Friedrichstr. 158-164, 10117 Berlin

 

Die Nacht der langen Messer

 

Elisabeth Herrmann, Arne Anker und Marion Kracht wetzen die Messer.           

© Christian Kielmann/eat berlin

 

Zum Krimi-Dinner im Rahmen des Feinschmeckerfestivals eat berlin wird am 21. Februar ins Westin Grand geladen.

Elisabeth Herrmann und Marion Kracht sind aus der deutschen Krimi-Landschaft nicht wegzudenken, wenn auch in höchst unterschiedlichen Rollen. Elisabeth Herrmann ist wohl Deutschlands erfolgreichste Kriminalbuchautorin und Marion Kracht ist eine der erfolgreichsten und beliebtesten Schauspielerinnen Deutschlands und wirkte in vielen Krimi-Produktionen mit.

 

Bei so viel geballter Krimi-Kompetenz braucht es einen echten kulinarischen Giganten: Arne Anker ist gerade mal 34 Jahre alt, aber schon eine richtige Institution. Er wurde unter anderem von Sergio Hermann ausgebildet, einem von insgesamt zwei Köchen, die jemals vom Gault&Millau mit der Höchstnote von 20 Punkten ausgezeichnet wurden.

 

Arne Anker wirkte zuletzt im Restaurant „Pauly Saal“ und wurde selbst mit zwei Hauben / 16 Punkten und einem Stern ausgezeichnet. Er ist bekannt für sein unfassbares Gefühl für Gemüse in Kombination mit Säure, deshalb wird er den Abend auch komplett vegetarisch gestalten. In den Krimis mag Blut fließen, auf seinen Tellern sicher nicht. Die Weine für diesen besonderen Abend kommen von den VDP. Weingütern Fürstlich Castell’sches Domänenamt aus Franken und Stigler aus Baden.

 

Freitag, 21.2.2020: