KONTAKT

DIE MITTE e.V. - 360° Berlin 

Friedrichstraße 95 , 10117 Berlin

T 030 20962390

M info@die-mitte.berlin

  • https://www.facebook.com/DieMitte.Be
  • DIE MITTE bei twitter
  • linkedin.com/company/die-mitte-berli
  • XING
  • DIE MITTE News Feed
  • Instagram
  • DIE MITTE auf Youtube
  • Mitglieder Gruppe bei Facebook
  • Mitglieder Gruppe bei LinkedIn

Hotellerie nach Rekordjahr weiter optimistisch

01.02.2020

 

Die Hotellerie in Deutschland hat 2019 im zehnten Jahr in Folge Zuwächse erzielt und geht mit viel Optimismus ins laufende Jahr. Das wurde beim Deutschen Hotelkongress der ahgz – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung und der dfv Conference Group (beide dfv Mediengruppe) in Berlin deutlich. Die Veranstaltung im Berliner Hotel Intercontinental trägt das Motto: Shaping the hotel industry. Digitale Plattformen. Vernetzte Mobilität. Mittelpunkt Mensch.

„Trotz des abgeschwächten Wachstums in Deutschland und der vielen neuen Projekte hält sich die Hotel-Konjunktur robust“, sagte ahgz-Chefredakteur Rolf Westermann. Der Vorsitzende des Hotelverbands Deutschland (IHA), Otto Lindner, hob hervor: „Die letzten zehn Jahre sind herausragend gelaufen. Vermutlich wird unterm Strich auch das Jahr 2020 mit einem moderaten Plus abschließen, so dass wir wahrscheinlich in ein elftes Rekordjahr in Folge gehen.“

Nach Angaben der Marktanalyseunternehmen STR und Fairmas stieg die wichtigste Kennzahl der Hotellerie – der RevPar (Erlös pro verfügbarem Zimmer) – 2019 im Jahresvergleich um 1,2 Prozent auf 74,4 Euro.

Den höchsten RevPar erzielt München (94,5 Euro/ - 1,0 Prozent) vor Hamburg (89,3 Euro/ -3,4 Prozent) und Köln (88,6/ +8,5 Prozent). Den stärksten Anstieg gibt es in Düsseldorf (+10,3 Prozent auf 83,8 Euro), den größten Rückgang in Heidelberg (- 8,8 Prozent auf 79,9 Euro). Die Hotellerie in Berlin kommt auf einen RevPar von 78,9 Euro (+1,4 Prozent).

Bei der Auslastung der Zimmer liegt die Hauptstadt im Städtevergleich wieder vorn (79,2 Prozent Belegung) vor Rostock (78,1), Hamburg (77,9) und München (75,1). Spitzenreiter bei der Rate ist München mit 125,9 Euro vor Köln (118,5), Düsseldorf (118,3) und Hamburg (114,8).

Der Deutsche Hotelkongress ist zusammen mit der Hotelexpo die große Jahresauftaktveranstaltung der Branche mit rund 1000 Gästen und 55 Referenten. Zu den Keynotespeakern und Podiumsteilnehmern gehören u.a. der CEO und Managing Director der Indian Hotels Company Limited, Puneet Chhatwal, der neue Kempinski-CEO Martin R. Smura, der CEO der Deutschen Hospitality, Thomas Willms, die COO der Arabella Hospitality, Martina Maly-Gärtner, die Direktorin des Hotels Paradies, Meike Bambach, der Erfolgsautor und Geschäftsführer von Upstalsboom, Bodo Janssen, der CEO der Oetker Collection, Frank Marrenbach, der Präsident des DEHOGA-Bundesverbandes, Guido Zöllick und der Präsident des Deutschen Fußballbundes, Fritz Keller.

Am Abend verleiht die ahgz die renommierte Auszeichnung Hotelier des Jahres. Moderatorin der Gala mit mehr als 1.000 Gästen ist die Nachrichtensprecherin und Journalistin Judith Rakers. Preisträger der vergangenen Jahre waren u.a. Dieter Müller (Motel One), Christoph Hoffmann (25hours), Dietmar Müller-Elmau (Schloss Elmau) und die Familie Barth (Favorite Parkhotel in Mainz).

 

 Foto: fotoART by Thommy Weiss  / pixelio.de​

Share on Facebook
Share on Twitter
share on linkedIn
Please reload

Weitere Beiträge