KONTAKT

DIE MITTE e.V. - 360° Berlin 

Friedrichstraße 95 , 10117 Berlin

T 030 20962390

M info@die-mitte.berlin

  • https://www.facebook.com/DieMitte.Be
  • DIE MITTE bei twitter
  • linkedin.com/company/die-mitte-berli
  • XING
  • DIE MITTE News Feed
  • Instagram
  • DIE MITTE auf Youtube
  • Mitglieder Gruppe bei Facebook
  • Mitglieder Gruppe bei LinkedIn

N3-Chef will weiter machen



Am Wochenende haben wir über die Schließung des Technoclubs N3 in der Oranienburger Straße berichtet. Das Gewerbeamt hatte dort die Türen versiegelt, da der Club ohne Gaststättenerlaubnis betrieben wurde. Nun meldet sich der Betreiber zu Wort: „Es war völlig richtig, wie die Behörde gehandelt hat“, sagte Andreas Utzki dieser Zeitung.

Er weist die Schuld einem Ex-Kollegen zu: „Wir waren ein Trio, einer der Teilhaber hat Mist gebaut. Nun sind wir schlauer.“ Utzki behauptet, eine Nachfolgefirma gegründet zu haben, durch die der Betrieb im N3 ab sofort weitergehen könne.

Angeblich fehlte am vergangenen Samstagabend, als das Gewerbeamt mit der Polizei vor der Club-Tür stand, lediglich eine Ausschanklizenz. Diese habe beim nun geschassten Ex-Chef zu Hause gelegen. Für Utzki ist die „harmlose Sache“ damit durch - nur wann die nächste Party stattfinden könne, stehe noch nicht fest.

„Vielzahl von Versäumnissen“

Der zuständige Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel (Grüne), sieht das Ganze nicht so einfach. Bei der Schließung habe es sich um das letzte zur Verfügung stehende ordnungspolitische Mittel gehandelt. Alle zuvor angewendeten milderen Mittel, wie die Festsetzung eines Zwangsgeldes, verliefen laut von Dassel erfolglos, sodass nur noch die Form des unmittelbaren Zwangs übrig blieb.

„Es hat keinesfalls nur ein Blatt Papier gefehlt, vorher gab es eine Vielzahl von Versäumnissen. Die jetzt auch nicht so einfach ausgeräumt werden können“, sagte von Dassel nun dieser Zeitung. Laut ihm muss ein komplett neues Genehmigungsverfahren durchlaufen werden, bevor das N3 wieder eröffnen kann.

Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/25730048 ©2017

#Kultur