Mitarbeit im Beteiligungsbeirat des Bezirks


Das Bezirksamt Berlin-Mitte lädt dazu ein, als Mitglied im Beirat für Bürgerbeteiligung im Bezirk Mitte von Berlin zu kandidieren. Alle interessierten Bürger*innen und Vertreter*innen der Zivilgesellschaft aus dem Bezirk Berlin-Mitte ab einem Alter von 16 Jahren haben die Möglichkeit, sich bis zum 20. Oktober 2020 zu bewerben.


Per Zufallsauswahl werden dann aus allen Bewerbungen acht Bürger*innen sowie sechs Personen aus aktiven Vereinen und Verbänden aus dem Bezirk Mitte ausgewählt.


Das Büro für Bürgerbeteiligung in der Sozialraumorientierten Planungskoordination im Bezirk Mitte ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Beteiligungsbeirat. Das Bewerbungsverfahren, die geplante Zufallsauswahl und die erste Beiratsitzung werden vom Büro Zebralog durchgeführt.


Hintergrund

Seit dem Jahr 2017 gibt es im Bezirk Mitte von Berlin „Leitlinien für Bürgerbeteiligung“, welche auf Qualitätskriterien für eine gute Beteiligung aufbauen und partizipativ mit Vertreter*innen der Politik, der Zivilgesellschaft und der Verwaltung erarbeitet wurden. Die Leitlinien haben das Ziel, die Beteiligungskultur auf Bezirksebene weiter zu stärken, Transparenz zu schaffen und Vertrauen zwischen Verwaltung, Politik und Bürgerschaft auszubauen.


Die BVV hat im Frühjahr 2020 beschlossen, ergänzend zu den Leitlinien einen Beteiligungsbeirat einzurichten. Dieser soll die Erfahrungen bei der Umsetzung der Leitlinien für Bürgerbeteiligung reflektieren und bei Bedarf Empfehlungen für geplante und laufende Beteiligungsverfahren aussprechen.


Zusammensetzung des Beirats: Als Mitglieder für den Beirat sind neben Verwaltung und Politik auch acht Bürger*innen mit Wohnort in Berlin Mitte sowie sechs Personen aus aktiven Initiativen, Vereinen und Verbänden, wie z. B. "Wirtschaft", „Soziales", „Zivilgesellschaft", „Fachöffentlichkeit", „Menschen mit Behinderung" und „Organisation von Migrant*innen vorgesehen. Auf diese Weise sollen viele verschiedene Perspektiven der Zivilgesellschaft im Beirat vertreten sein.

Aus allen eingegangenen Bewerbungen wird bei den Bürger*innen eine quotierte Zufallsauswahl nach den Kriterien Geschlecht, Alter und verschiedenen Sozialräumen vorgenommen. Auch die interessierten Organisationen können sich für einen Sitz im Beirat bewerben. Bei mehr als sechs Bewerbungen findet eine Zufallsauswahl statt.


Für DIE MITTE e.V. hat sich Conrad Rausch aus der Geschäftsstelle beworben.

DIE MITTE e.V. - 360° Berlin 

Friedrichstraße 95, 10117 Berlin

T:  030 20962390

M: info@die-mitte.berlin

  • https://www.facebook.com/DieMitte.Be
  • DIE MITTE bei twitter
  • linkedin.com/company/die-mitte-berli
  • XING
  • DIE MITTE News Feed
  • Instagram
  • DIE MITTE auf Youtube