Alarmstufe rot: Kultur-Aktion „Night of Light“


Unter dem Titel „Night of Light“ setzt die deutsche Veranstaltungsbranche in der Nacht vom 22. zum 23. Juni ab 22 Uhr ein Zeichen im Kampf ums Überleben während der COVID-19-Krise. Deutschlandweit strahlen zahlreiche Unternehmen und Locations der Veranstaltungswirtschaft ausgewählte Gebäude und Bauwerke rot an. Rund 3.000 Unternehmen aus 250 Städten haben sich bereits zusammen geschlossen und nehmen an der Aktion teil.

Bereits seit dem 10. März 2020 sind alle Großveranstaltungen untersagt. Die Veranstaltungswirtschaft war somit einer der ersten Wirtschaftszweige, die von der COVID-19-Krise getroffen wurde und sie wird auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit am längsten und tiefgreifendsten von den Auswirkungen betroffen sein. Faktisch alle Unternehmen aus dem Bereich haben innerhalb weniger Werktage ihre gesamten Auftragsbestände verloren und machen seitdem quasi keinen Umsatz mehr.


"Durch das vorläufige Verbot von Großveranstaltungen bis 31.08.2020 und einen danach noch folgenden Vorlauf zur Planung von Veranstaltungen gibt es einen 80 – 100 % Umsatzausfall über einen Zeitraum von mindestens acht Monaten. Daraus resultiert eine akute Insolvenzgefahr für die gesamte Branche. Es ist wichtig, auch die Öffentlichkeit auf die besonders hart getroffene Branche der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen und zu verdeutlichen, dass die derzeitigen Hilfeleistungen in Form von Kreditprogrammen nicht ausreichen. Da diese Kredite nicht wertschöpfend investiert werden können, sondern zur Deckung von Betriebskosten aufgewendet werden müssen, führt dies nach dem Verbrauch der Kredite zu einer erneuten Zahlungsunfähigkeit in Verbindung mit einer Überschuldung der betroffenen Unternehmen und Einrichtungen", heißt es zur Aktion von den Veranstaltern.


Der Aufruf richtet sich an alle Unternehmer*innen aus der Veranstaltungswirtschaft: an Locations, Veranstalter, Event-Agenturen, Messegesellschaften, Messebauer, Caterer, Non-Food-Caterer, Technikdienst-leister, Dekofirmen und Einzelunternehmer:


"Lasst uns gemeinsam die bundesweite"Night of Light"veranstalten, um auf unsere Situation und die dramatische Lage der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen. Illuminiert Eure Location, Euren Firmensitz, sucht Euch ein Gebäude oder ein Bauwerk in Eurer Heimatstadt aus und illuminiert dieses mit rotem Licht."

Fotos: A. Strebe

DIE MITTE e.V. - 360° Berlin 

Friedrichstraße 95, 10117 Berlin

T:  030 20962390

M: info@die-mitte.berlin

  • https://www.facebook.com/DieMitte.Be
  • DIE MITTE bei twitter
  • linkedin.com/company/die-mitte-berli
  • XING
  • DIE MITTE News Feed
  • Instagram
  • DIE MITTE auf Youtube