Hotelier des Jahres 2020 gewählt


Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack, Mitgesellschafter des Europa-Park in Rust, sind in Berlin im Rahmen des Deutschen Hotelkongresses mit dem renommierten Branchen-Preis „Hotelier des Jahres“ ausgezeichnet worden. Vor rund 1.000 Gästen im Hotel Intercontinental führte Nachrichtensprecherin, Journalistin und Moderatorin Judith Rakers durch den Gala-Abend.

Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack sind die achte Generation der Unternehmerfamilie und verantworten die größte Expansion in der 240-jährigen Firmengeschichte: das Museumshotel Krønasår und die neue Indoor-Wasserwelt Rulantica. Die Erweiterung des Resorts mit einem Investitionsvolumen von rund 200 Mio. Euro wurde im vergangenen Jahr planmäßig fertiggestellt und hat den Europa-Park in eine neue Ära überführt. In den Anfängen des Familienunternehmens ab 1780 bauten die Macks Postkutschen, heute leiten Thomas und Michael Mack zusammen mit ihrem Vater Roland und ihrem Onkel Jürgen das Unternehmen, das als größtes Hotelresort in Deutschland (sechs Hotels und ein Camp mit 5.800 Betten) gilt und die umsatzstärkste Gastronomie an einem Standort (Erlöse: mehr als 100 Mio. Euro) betreibt. 2020 rechnet die Familie mit einem Besucherplus von 600.000 Menschen, sodass dieses Jahr wohl insgesamt deutli