Mi., 29. Aug. | Notkapelle, Raum für Architektur & Kunst

Alexanderplatz - Archetyp des entöffentlichen Stadtraums

Was ist seit letztem Jahr passiert? Wie lassen sich Sicherheitsansprüche, größere Nutzungsvielfalt und Aufenthaltsqualitäten für Alle in diesem Gebiet realisieren? ... (Veranstalter: Architekten Netzwerk AfA)
Anmeldung abgeschlossen
Alexanderplatz - Archetyp des entöffentlichen Stadtraums

ZEIT & ORT

29. Aug. 2018, 19:00
Notkapelle, Raum für Architektur & Kunst, Prenzlauer Allee 7b, 10405 Berlin, Deutschland

ÜBER DIE VERANSTALTUNG

BERLIN ALEXANDERPLATZ

Zwischen Spree, Fernsehturm, Alex und Haus der Statistik - der Archetyp des entöffentlichten Stadtraums

Shopping, Tourismus, Müll und Tod. Was ist seit letztem Jahr passiert? Wie lassen sich Sicherheitsansprüche, größere Nutzungsvielfalt und Aufenthaltsqualitäten für Alle in diesem Gebiet realisieren? Wie könnte man den Freiraum unter dem Fernsehturm mit den Aktivitäten auf dem Alexanderplatz bis hin zum Haus der Statistik in Verbindung bringen? Wie können unterschiedliche Akteure rechtzeitig eingebunden werden und an den Schnittstellen zu den angrenzenden Quartieren ein nutzerorientiertes und kulturell aufgewertetes Gesamtkonzept entstehen?

GÄSTE:

  • Bezirksstadträtin Sabine Weißler (Bündnis 90/Die Grünen) Berlin-Mitte;
  • Manfred Kühne, Abteilung II Städtebau und Projekte, SenStadtWohnen;
  • Andrea Hofmann, Raumlabor Berlin;
  • Martina Levin, Levin Monsigny Landschaftsarchitekten;
  • Susanne Jahn, Jahn Mack & Partner, Standortmanagement Berliner Mitte

MODERATION:

  • Theresa Keilhacker, Architektin (Netzwerk AfA)

Eine Veranstaltung des Netzwerks "Architekten für Architekten" (AfA), in Kooperation mit FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit und freundlicher Unterstützung der Initiative www.plattformnachwuchsarchitekten.de, competitionline, Plattform für Architekturwettbewerbe und dem Kompetenzzentrum Großsiedlungen e.V.

Anmeldung abgeschlossen

VERANSTALTUNG TEILEN